grunge
news

Benzinpreise

Seitdem ich seit letztem Dezember einen Führerausweis (ja so heisst das wirklich in der Schweiz) besitze beachte ich die Benzinpreise viel mehr. Mir ist aufgefallen dass bei der Coop-Tankstelle ganz in der Nähe der Preis von Normalbenzin innert 6 Monaten um 20 Rappen gestiegen ist von 1.70 auf 1.90 Fr./L. Das finde ich doch sehr extrem, wenn weiterhin der Preis alle 6 Monate um 20 Rappen steigt werde ich im Alter von 80 Jahren über 25 Fr./L bezahlen. Diese Annahme ist zwar rein hypothetisch, weil es bis im Jahr 2088 2068 sowieso kein Erdöl mehr gibt. :) Prozentual ist es eine 11,77% Steigerung des Preises innert 6 Monaten.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage wer trägt die Schuld an dieser Preisexplosion? Das ist vermutlich nicht so einfach zu beantworten. Einerseits wäre da die Krise im Nahen Osten, aber die Krise besteht seit Jahrzehnten und es hat sich im letzten halben Jahr nicht extrem verschlimmert. Andrerseits sind wir vor den Sommerferien, da steigen die Benzinpreise normalerweise immer. Aber auch das alleine kann es nicht sein. Meiner Meinung nach trägt die allgemeine Finanzlage die Hauptschuld, Rohstoffe werden immer wie teurer und das trifft das Erdöl natürlich auch.

Im Vergleich zum restlichen Europa dürfen wird uns hier in der Schweiz aber glücklich schätzen. Wir haben immer noch einen der niedrigsten Benzinpreise. Unser Preis ist aber natürlich kein Vergleich mit den USA wo der Liter um $1 kostet, oder in vielen anderen Ländern wo das Benzin stark subventioniert ist.

2 Responses to “Benzinpreise”

  1. Remi  Says:

    2088 wirst du 100 Jahre alt sein und nicht 80:D. Glaub ich auf jeden Fall…:p

  2. admin  Says:

    haha, danke… stimmt.. :D ich bin ja jetzt 20 und nicht 0… hahaha…

Leave a Response







grunge